Liebe Leserin, lieber Leser

Ja, ich will! Ja, ich habe mich sehr gefreut, auf der Hauptliste der glp einen Platz erhalten zu haben. Man kann sich fragen, weshalb sich eine im Frühling frischgewählte Kantonsrätin für einen Platz im Nationalrat bewirbt. In der Tat amte ich erst seit einigen Monaten als Kantonsrätin für die grünliberale Partei - die Arbeit ist interessant und spannend.

«Frischgewählt» ja, aber bereits mit einer Menge Lebenserfahrung. Darum ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich zukünftig im Nationalrat für die Anliegen unserer Bevölkerung einzusetzen, wer nichts wagt – der nichts gewinnt!

Als langjährige Stäfner Gemeinderätin verfüge ich über reichhaltige politische Erfahrung in der kommunalen Politik, zudem zeichnet mich mein hohes Engagement aus. So amte ich z.B. als Präsidentin der Genossenschaft Holznutzung Pfannenstiel «GHP» und als Mitglied des VR-Ausschusses der Verkehrsbetriebe Zürcher Oberland «VZO». Als Vizepräsidentin des «Forum Sicherheit Schweiz» und als Vorstandsmitglied von «F-Info» nehme ich auch überregionale Mandate wahr. Das erarbeiten konstruktiver Lösungen, auch – und gerade über die Parteigrenzen hinweg ist mir wichtig. Ich freue mich darum, dass ich auf der Liste der grünliberalen Partei kandidiere und hoffe, dass ich am 20. Oktober ein möglichst gutes Ergebnis erziele, welches im Idealfall für den Sprung in den Nationalrat reicht.

Damit ich auch nur den Hauch einer Chance habe, dieses Ziel für mich erreichen zu können bin ich auf sehr viele Wählerstimmen angewiesen, also auch auf Ihre Stimme (!!) und dies am liebsten 2 x. Darum bin ich einerseits sehr froh, wenn Sie mich wählen und andererseits dankbar, wenn Sie mich weiterempfehlen. Ich hoffe, meine Homepage gefällt Ihnen und Sie werden sich als Unterstützerin oder Unterstützer eintragen - herzlichen Dank auch dafür

Ihre Claudia Hollenstein